Pension Waldblick
 
Link verschicken   Drucken
 

Sommer

1. Schwellhäusl

Gehzeit: 1 Stunde

Kurz vor der Tankstelle links hoch, erreicht man über die Hans-Watzlik-Straße den Wanderweg „Bussard“, der über das Eiserne Kreuz am Hochberg auf schattigen Wanderwegen zum beliebten Forstgasthaus Schwellhäusl führt. Hier findet man den Schwellweiher und einen Wald-Kinderspielplatz. Zurück geht es über den nordöstlichen Teil des Hochberges, ebenfalls Wanderweg „Bussard“.

 

2. Flusswanderweg Seebachschleife-Regenhütte-Zwiesel

Gehzeit: ca. 4 Stunden

Den Flusswanderweg im Tal des Großen Regen flussabwärts über

Seebachschleife nach Regenhütte. Dort Möglichkeit zur Glashüttenbesichtigung

und Glaseinkauf. Verlängerung dieser Wanderung auf

dem Flusswanderweg bis Zwiesel, Besichtigung des Waldmuseums.

 

3. Grafhütte - Hintersteinhütte - Arberhütte

Gehzeit: ca. 2 ½ Stunden

Vom Ortsteil Bayer. Häusl entlang der Brennesstrasse erreicht man den Wanderweg Nr.5 rot, dem man bis zur Grafhütte folgt. Von dort den Wanderweg Nr. 10 rot talwärts, links ab bis zum Weiler Hintersteinhütte, danach bei der nächsten Kreuzung talwärts, rechts ab (nicht markierte Forststraße) bis zum Gasthof Arberhütte –grünes Dreieck- nach Bayer. Eisenstein zurück.

 

4. Zum Kleinen Arbersee

Gehzeit: ca. 1 ½ Stunden

Ausgangspunkt: Bushaltestelle Bahnhof oder Localbahnmuseum

Mit dem RBO-Bus 6080 bis Brennes, von dort den Wanderweg über

Mooshütte zum Kleinen Arbersee, hier ist der Seerundgang von ca. 30

Min. sehr empfehlenswert. Rückweg über Lo3 u. Berggasthof Sonnenfelsen.

 

5. Großer Arber (1456 m)

Gehzeit: ca. 4 ½ Stunden

Den Hauptwanderweg, grünes Dreieck, über Gasthof Arberhütte zum Großen Arbersee, weiter zum Großen Arber, der höchsten Erhebung des Bayerischen Waldes. Der Abstieg erfolgt vom Arberschutzhaus aus, auf dem Wanderweg Nr. 9 rot, vorbei am Berggasthof Sonnenfelsen, einer gemütlichen Gaststätte mit großer Sonnenterrasse und Spielplatz weiter zum Brennes. Von dort Rückfahrtmöglichkeiten mit dem Bus. Verlängerung Weg Nr. 10 rot ab Brennes bis Bayer. Eisenstein

(Zusatzpunkte). Diese Bergwanderung kann auch in umgekehrter

Reihenfolge durchgeführt werden.

 

6. Grosser Osser (1293)

Ausgangspunkt: Osserparkplatz in Oberlohberg;

Gehzeit: Oberlohberg–Gr. Osser (3 km), ca. 1 ½ -2 Stunden

Gesamter Rundweg (7 km), 4-5 Std. Osserhochstraße–Gr. Osser stetig steigend, mittelschwerer bis schwerer Weg. Letztes Stück zum Osser jedoch schwierig und steinig. (EM) im Osserschutzhaus, Rückweg durch den Osserwald bis Ökologie- Erlebnisweg „Alten Stierweg“–über Eggersberg (EM) –Fuchshöhle –Oberlohberg (EM). 700-1293 m.